COVID CHAOS CLUSTER

Gepostet am Apr 27, 2020

 

#HEUTE und #MORGEN könnt ihr euch für das Projekt COVID CHAOS CLUSTER noch #ANMELDEN 0664/ 46 27 697 Chrisy

Eingeladen sind Kinder & Jugendliche

Wir freuen uns auf deine Teilnahme!

LG Römerland Carnuntum Jugend Team und Chrisy

Covid 19 Chaos Cluster
Unsere Welt steht am Kopf – so wie immer, aber doch anders
lets get stARTed
Das etwas andere gemeinsame Kunstprojekt

Was?
Ein Kunstprojekt der etwas anderen Art soll entstehen. Getrennt voneinander soll etwas großes Ganzes in der Region Römerland Carnuntum entstehen.

Wer?
Einen Beitrag hierfür können alle Jugendlichen in der der Region Römerland Carnuntum liefern.

Wie?
Die jeweiligen Jugendsozialarbeiter*innen versorgen die Jugendlichen mit den nötigen Utensilien. Mit den Sozialarbeiter*innen kann ausgemacht werden ob man einen Lieferservice, also ob man sich diese direkt vor das Haus/Wohnung liefern lassen möchte oder sich die einzelnen Sachen vor dem jeweiligen Jugendzentrum/Jugendclub/Jugendraum abgeholt wird.
Es gibt nur eine fixe Vorgabe – die Kunstwerke entstehen auf einer Leinwand in der Größe von 30x30cm. Der Kreativität ist demnach freien Lauf gelassen, es ist alles erlaubt, was das individuelle Kunstwerk benötigt. Zum Beispiel: Bleistifte, Permantmarker, Wasserfarben, Acrylfarben, Klebstoff, Nagellack, Lippenstift, Fotos, Zeitungen, Klopapier …
Die einzelnen Kunstwerke werden nach der Fertigstellung natürlich wieder abgeholt und an einem derzeit noch geheimen Ort ausgestellt.

Wo?
Die Kunstwerke entstehen bei den Jugendlichen zu Hause. Es kann jedoch via Internet zu ausgemachten Zeiten gemeinsam daran gearbeitet werden – aber auch ein Alleingang ist voll in Ordnung.

Wann?
Das Projekt startet mit Beginn der KW 18 und endet am 15. Mai 2020.

Warum das Ganze?
Wie der Projekttitel schon verrät steht auch die Welt der Jugendlichen derzeit am Kopf, also so wie immer, aber doch anders. In der Digitalen Jugendarbeit – welche seit 16. März 2020 in Römerland Carnuntum Jugend praktiziert wird – stehen einem die Grenzen offen. Nach 5 Wochen fast reiner digitalen Arbeit mit der Jugend, wurde es immer ersichtlicher, dass sich diese nach etwas anderem sehen. Ja, in Zeiten in denen sogar die Schule digital läuft, benötigt die Generation Instagram, Snapchat und Whatsapp eine analogen Tätigkeiten. Nach diversen Foto und Videochallenges war es Zeit für ein „oldschool“ Kunstprojekt. Gemeinsam möchten wir etwas schaffen, was mehr Beständigkeit hat als ein Post in einer Story oder ein weiteres TikTok Video. Wir wollen die Langeweile nutzen und wieder einmal bewusst Stift und Pinsel in die Hand nehmen und Teil etwas ganz besonderen sein.

Gemeinsam wollen wir neue Erfahrungen in der individuellen Selbstwirksamkeit bewirken, neue Künstlerinnen und Künstler entdecken, den Partizipationsgeist wieder aufwecken und gemeinsame, vor allem aber schöne, Erinnerungen an Covid 19 kreieren und festhalten.

Kontaktdaten Jugendsozialarbeiter*innen:

Jugendarbeit in Schwechat
Yvonne Mayer, BA, Mobil: 0699 1234 44 44
Moritz Glöckel, BA, Mobil: 0699 1234 44 77

Jugendarbeit Hainburg:
Julia Preis, BA, Mobil: 0664 8812 6705
Matthias Steinbauer, BA, Mobil: 0699 1234 44 88
Gottfried „Grisu“ Schmaus, Mobil: 0699 1234 44 22

Jugendarbeit in Bruck/Leitha
Katja Hickl, BA, Mobil: 0664 8819 23 90
Michaela „Mimi“ Siebert, BA, Mobil: 0699 1234 44 66
Christoph Ebner, BA, Mobil: 0664 8819 2391
Gottfried „Grisu“ Schmaus, Mobil: 0699 1234 44 22

Jugendarbeit Ebergassing:
Julia Preis, BA, Mobil: 0664 8812 6705

Jugendarbeit in den Gemeinden Enzersdorf, Lanzendorf, Margarethen am Moos und Mannersdorf/Leithagebirge
Sandra Murr, Mobil: 0664 963 77 87